Grandland - Ein solider Kompakt-SUV

Mit dem überarbeiteten SUV Grandland befasst sich „auto, motor und sport“ (Ausgabe 19/2021) und stellt die Neuheiten des Modells, das Mitte Oktober zu den Händlern rollt, vor. „Der Grandland verliert sein X, bleibt aber ganz er selbst: ein solider Kompakt-SUV. Denn Opel beschränkt sich beim Facelift weitgehend auf eine Modernisierung der Ausstattung“, so das Urteil. Der Grandland Hybrid4 sei Kennern trotz der aktuellen Modellpflege noch sehr geläufig - er fahre genau so, wie man das aus dem Test kenne. Denn statt an Fahrwerk und Antrieb habe Opel vorwiegend an Front unn Innenraum gewerkelt.
In diesem Zuge verliere der Grandland seinen Namenszusatz X, er erhalte aber ein Panel mit je einem zwölf und einem zehn Zoll messenden Bildschirm. Neben der Kartendarstellung des Navigationssystems profitiere vor allem die Sprachbedienung davon, sie verstehe nun ein größeres Repertoire an Befehlen.
„Technisches Highlight ist jedoch das sogenannte Intellilux-LED-Matrix-Licht: Scheinwerfer mit 84 Segmenten pro Seite, die den Gegenverkehr besonders genau ausblenden können und ihren Lichtschein nach den verschiedenen Einsatzorten streuen. Ebenso der besseren Sicht dient die Wärmebildkamera für 1000 Aufpreis. Sie erkennt Menschen und Tiere, ist aber ausschließlich in der teuren Ausstattungslinie „Ultimate“ und Business Elegance lieferbar." Die Kamera wurde in die umgestaltete Frontpartie integriert, die das schon vom Mokka bekannte Vizor-Design aufgreift, das nach und nach sämtliche Opel-Modelle zieren werde. Ebenfalls neu im Programm: 19-Zoll-Alufelgen für 650 Euro.
„Nicht nehmen lassen wollten wir uns eine kleine Runde mit dem Top-Hybrid beim Wiedersehen in Rüsselsheim. Nach wie vor begeistert uns der Antritt des bis zu 300 PS und 520 Nm starken Antriebs, wenn die Batterie voll ist und der E-Motor in Saft und Kraft steht“, lobt das Magazin.
Ab Mitte Oktober rollt der runderneuerte Grandland zu den deutschen Händlern und Kunden, wobei es nicht nur die teuren Hybride gebe: bei 27.250 Euro starte das Einstiegsmodell mit seinem 130 PS starken 1,2-Liter-Dreizylinder, so „auto, motor und sport“. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Oktober 2021)

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,3 - 1,6, Diesel: 4,6 - 3,6

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 126 - 37, Diesel: 115 - 103


Mehr aktuelle News - bitte hier klicken!


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Autohaus Menslage
Autohaus Menslage
Lange Str. 84 - 86
49610 Quakenbrück
Lange Str. 84 - 86
49610 Quakenbrück
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Tel.: 0 54 31 / 9 44 4-0
Fax: 0 54 31 / 94 44 55
Tel.: 0 54 31 / 9 44 4-0
Fax: 0 54 31 / 94 44 55
Autohaus Menslage
Autohaus Menslage
Robert-Bosch-Ring. 2
49584 Fürstenau
Robert-Bosch-Ring. 2
49584 Fürstenau
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Tel.: 0 59 01 / 43 06
Fax: 0 59 01 / 41 41
Tel.: 0 59 01 / 43 06
Fax: 0 59 01 / 41 41